Das große Ganze erfassen

Der gesamte Starkenberger Panoramaweg im Überblick. Für alle deren Ziel der Weg ist!

Die Starkenberger

1217: Erstnennung Gebhards von Starkenberg im Gefolge Kaiser Friedrichs II. von Staufen.

1265: Die älteste deutschsprachige Urkunde Tirols berichtet über einen Kaufvertrag zwischen Konrad von Starkenberg und Heinrich von Hirschberg.

1317: Beginn der Erbauung von Schloss Neustarkenberg.

1341: Ein von Papst Benedikt XII. in Avignon ausgestellter Ablassbrief wird für die Georgs- und Leonhardskapelle auf Starkenberg ausgestellt. Auf dem prachtvollen Dokument ist ein (sinnbildliches) Bildnis des Stifters Georg von Starkenberg zu sehen.

1363: Hans von Starkenberg ist einer jener Tiroler Ritter, die mit Margarete von Tirol die Übergabeurkunde der Grafschaft Tirol an Habsburg mitsiegeln.

1381: Erlaubnis Herzog Leopolds III. zur Erbauung der Kronburg durch Hans von Starkenberg. Mit der Herrschaft Kronburg erhielten die Starkenberger zugleich ihr drittes Wappen verliehen: drei goldene Kronen auf blauem Grund.

1396: Sigmund von Starkenberg wird zum Burggrafen auf Schloss Tirol ernannt und erhält dadurch das höchste Amt der Grafschaft verliehen.

1417: Wilhelm von Starkenberg wird am Konzil von Konstanz in das Gefolge des römisch-deutschen Königs Sigismund von Luxemburg aufgenommen.

1422: Beginn der Fehde zwischen den Starkenbergern und Herzog Friedrich IV. von Österreich.

1424: Eroberung der Burg Altstarkenberg durch herzogliche Truppen.

1426: Mit Greifenstein bei Bozen fällt die letzte starkenbergische Burg an den Herzog.

1437: Auf Befehl des Kaisers soll ein Schiedsgericht in Wien den alten Streit endlich klären. Herzog Friedrich IV. ignoriert jedoch weiterhin alle Urteile, die eine Rückstellung der Burgen und Güter an die Starkenberger fordern.

1446: Herzog Sigismund von Tirol begnadigt Wilhelm von Starkenberg und gibt ihm seine Häuser in Meran, Bozen und Innsbruck sowie das Gericht Gramais, Schloss und Gericht Schenna zurück. Im Gegenzug muss Wilhelm von allen weiteren Ansprüchen und Forderungen absehen.

1451/52: Wilhelm von Starkenberg stirbt als letzter männlicher Vertreter der Familie auf Schloss Schenna.



Die Fehde zwischen den Starkenberg und dem Tiroler Landesfürsten

1422–1426: Vier Jahre lang tobte die Fehde zwischen dem Tiroler Landesfürsten Herzog Friedrich IV. und den Brüdern Ulrich und Wilhelm von Starkenberg. Auslöser des Konflikts war ein Streit um das Gericht Schlanders, das der Landesfürst von den Adeligen zurückforderte. Die Starkenberger forderten im Gegenzug ausstehende Gelder ein, die der Herzog ihnen schuldig war. Nach längerem hin und her, eroberte Herzog Friedrich das Gericht schließlich mit Waffengewalt und begann, die Burgen der Starkenberger zu belagern. Ulrich und Wilhelm wandten sich an den König, der ihnen zwar Recht gab, dessen effektive Hilfe jedoch ausblieb. Nachdem bis 1424 die meisten Burgen an den Landesfürsten gefallen waren, trotzte Wilhelm noch zwei Jahre den Truppen Herzog Friedrichs von der Burg Greifenstein (Bozen) aus. Erst als man eine Kanone im Feld vor der Wehranlage anfertigen ließ, kapitulierte die Burgmannschaft und die Starkenbergische Familie ging ins Exil, um von dort aus juristisch weiter gegen die Okkupation ihres Besitzes vorzugehen.

Das große Ganze erfassen: Der Weg im Karten - Überblick

Highlights und Sehenswürdigkeiten

Nicht immer ist nur der Weg das Ziel. Manchmal müssen es auch geschichtsträchtige Gebäude, mystische Naturdenkmäler oder kulinarische Highlights sein!

Family Park, Hoch-Imst
Family Park, Hoch-Imst

Direkt an der Talstation der Imster Bergbahnen/Alpine Coaster in Hoch Imst!

Mehr erfahren
Salvesenschlucht
Salvesenschlucht

"Entdecke die Geheimnisse der Salvesenschlucht: Eine Wanderung voller Magie und Naturwunder ab Tarrenz"

Mehr erfahren
Tramser Weiher
Tramser Weiher

Der Naturbadeteich liegt im Naherholungsgebiet Trams auf einer Anhöhe zwischen Landeck und…

Mehr erfahren
Alpine Coaster
Alpine Coaster

Der Alpine Coaster in Hoch-Imst begeistert als familienfreundliches Ausflugsziel Gäste und…

Mehr erfahren

Mehr Highlights / Sehenswürdigkeiten finden Sie hier.

Unterkünfte

Eine Übernachtung kann so viel mehr bieten als nur gut zu schlafen: Sich willkommen und zuhause fühlen zum Beispiel!

Gasthof Venetrast
Gasthof Venetrast

Willkommen im Gasthaus Venetrast in Imsterberg in Tirol!

Mehr erfahren
Hotel Neuner
Hotel Neuner

Herzlich willkommen im Hotel Gasthof Neuner!

Mehr erfahren
Gasthof & Klösterle Kronburg
Gasthof & Klösterle Kronburg

Willkommen im Gasthof Klösterle Kronburg!

Mehr erfahren
Hotel Schloss Fernsteinsee
Hotel Schloss Fernsteinsee

Willkommen im Naturresort Fernsteinsee! 280.000m² für Ihre Erholung!

Mehr erfahren
Hotel Jägerhof
Hotel Jägerhof

Willkommen im Hotel Jägerhof!

Mehr erfahren

Mehr Unterkünfte finden Sie hier.

Marketingmaßnahmen:

MIT UNTERSTÜTZUNG VON BUND, LAND UND EUROPÄISCHER UNION

Infrastrukturmaßnahmen: