Stromgewinnung am Inn – TIWAG Kraftwerk Imst

Must-do's

Es wurde in den Jahren 1953 bis 1956 errichtet und ist ein klassisches Laufkraftwerk mit Schwellbetrieb

Nach dem Zweiten Weltkrieg und dem Staatsvertrag 1955 war dieses Kraftwerk in der Aufbauphase der Tiroler Wirtschaft die wichtigste Stütze der Tiroler Elektrizitätsversorgung. Auch heute noch gehört es zu den größten des Landes. Es deckt mit einer durchschnittlichen Jahreserzeugung von 550 Gigawattstunden rund ein Zehntel des aktuellen Jahresbedarfs an elektrischer Energie in Tirol ab.
Das Kraftwerk nutzt das natürliche Gefälle des Inns zwischen Prutz und Imst. Die Fallhöhe von 143,5 Metern ist im Vergleich zu anderen Laufkraftwerken enorm. Durch den Bau des 12,3 Kilometer langen Druckstollens, der innerhalb des Venetmassivs verläuft und das „Innknie“ bei Landeck abschneidet, konnte diese außer­gewöhnliche Fallhöhe erzielt werden. Das Stauwerk befindet sich in der Runserau bei Fließ.
 
Weiter lesen
Stromgewinnung  am Inn – TIWAG Kraftwerk Imst
Kontakt
Name:TIWAG Tiroler Wasserkraft AG
Straße:Imsterau 1
Postleitzahl:6492
Ort:Imsterberg
Telefon:0800 818819
E-Mail:sc@tiwag.at
Homepage:www.tiwag.at
Ihr Routenplaner
Kartenansicht zurücksetzen

...









Anfahrt mit ...
Google Maps
Sie benötigen ein Taxi?
Download TaxiApp Tirol für Android oder IOS

Marketingmaßnahmen:

MIT ÜNTERSTÜTZUNG VON BUND, LAND UND EUROPÄISCHER UNION

Ministerium für ein lebenswertes Österreich
LE 14-20
Tirol Unser Land
Regio Imst
Leader
EU - Europäischer Landwirtschaftsfonds
Infrastrukturmaßnahmen: