Wallfahrtskirche Kronburg

Kirchen und Kapellen

Durch die wunderbare Heilung des Kindes von Hans Lechleitner, ließ Lechleitner und Johann Raimund Fieger von Kronburg ein Mariahilfbildnis malen und eine Kapelle erbauen.

Die Wallfahrtskirche zu Maria Hilf, in der Senke südlich der Burgruine Kronburg gelegen, wurde als Kapelle 1673 errichtet und nach Einlangen zahlreicher Wallfahrtsspenden 1714 bis 1717 erweitert. 1717 entstand die Wallfahrtskirche – derzeit Kaplanei der Pfarre Zams zur Diözese Innsbruck gehörend. Die Wallsfahrtskirche zeigt sich als schlichter, dreiseitig geschlossener Bau, der sich an der Westseite der Wallfahrtskirche erhebende Turm wurde erst im Jahre 1912 errichtet.
Ein Besuch der idyllisch gelegenen Wallfahrtskirche Maria Hilf mit dem Gasthof Kronburg und der Burgruine Kronburg ist entweder mit dem Auto über Schönwies oder auf einem Spazierweg (ca. ½ Stunde) von Rifenal möglich.
Weiter lesen
Wallfahrtskirche Kronburg
Kontakt
Strasse / Hausnummer:Kronburg 105
Postleitzahl:6511
Ort:Zams
Telefon:+43.5442.62226
E-Mail:maria.hilf.kronburg@evonet.at
Homepage:www.kronburg-tirol.at
Ihr Routenplaner
Kartenansicht zurücksetzen

...









Anfahrt mit ...
Google Maps
Sie benötigen ein Taxi?
Download TaxiApp Tirol für Android oder IOS

Empfehlenswertes zu Wallfahrtskirche Kronburg

Wallfahrtsweg Kronburg - Kaltenbrunn

Der Wallfahrtsweg führt ausgehend von der Wallfahrtskirche Kronburg über die geschichtsträ…

Mehr erfahren

Impulsweg Kronburg-Tramser Weiher

Nutzen Sie unseren Impulswanderweg von Kronburg hin zum Tramser Weiher. Der Impulsweg kan…

Mehr erfahren

Wallfahrtskirche Kronburg

Durch die wunderbare Heilung des Kindes von Hans Lechleitner, ließ Lechleitner und Johann …

Mehr erfahren

Kneippanlage Kronburg

Wasser ist ein Quell für Gesundheit, Energie und Lebensfreude. Kaltes Wasser weckt die Leb…

Mehr erfahren
afitPlatzhalter

Ruine Kronburg

Der Burghügel auf dem sich heute die Ruine Kronburg erhebt, war schon in vorgeschichtliche…

Mehr erfahren

Marketingmaßnahmen:

MIT ÜNTERSTÜTZUNG VON BUND, LAND UND EUROPÄISCHER UNION

Infrastrukturmaßnahmen:

Land Tirol